Infiniti

Weil ich da diese Tage mal wieder nach gefragt wurde und die Marke im Großen und Ganzen immer noch recht unbekannt ist...:

 

So neu ist die Marke eigentlich nicht.
Es handelt sich um die Luxus-Division von Nissan Motor Co. Ltd. und gehört damit zur Renault-Nissan-Gruppe.
1989 wurde sie gegründet, um im oberen Preissegment der amerikanischen und kanadischen Märkte parallel zur Konkurrenz (...allen voran Lexus (Toyota) und Acura (Honda),...) und natürlich gegen die etablierten Premium-Marken, wie Lincoln oder Cadillac sich präsentieren und Kunden für sich gewinnen zu können.

 

Über die Jahre gelang dies ganz ausgezeichnet und konnte INFINITI sich einen Namen machen.
So entschied man sich 2008 die Marke auch in Europa zu etablieren, was ab 2009 auch in Deutschland umgesetzt wurde.
Zunächst wurden Zentren in Hamburg, Dresden, Berlin und Düsseldorf eröffnet, später kamen Bremen, Frankfurt, München, Stuttgart, Eggenfelden und Rhein-Neckar (Weinheim) dazu.
Zusätzlich ist man bestrebt das Service-Partner-Netz stetig auszubauen.

 

Zu Beginn bestand das Angebot aus den Modellen FX (SUV), EX (Crossover), M (Oberklasselimousine), G (Mittelklasselimousine) und G-Coupé.
Neben den souveränen Benzinmotoren (3.5 / 3.7 V6 und 4.5 / 5.0 V8) war klar, dass für Europa ein Dieselmotor im Angebot sein muss. Also wurden die meisten Modelle kurz darauf auch mit einem 3.0d angeboten. Heute gibt es diesen jedoch nur noch im QX70.

 

Im Laufe der Zeit hat INFINITI das Modellangebot erweitert.
2013 führte dies aus Gründen der Übersicht und des Marketings zur Umbenennung der kompletten Modellpalette. Limousinen und Coupé heißen seitdem Q und höhergebaute Allradfahrzeuge, wie SUV und Crossover, fortan QX.
So heißt z.B. das Bestseller-SUV mit dem früheren Namen "FX" nun QX70 und die Oberklasselimousine "M" nun Q70.

 

Trotz aller Bemühungen und obwohl sich die Fahrzeuge hinsichtlich der Qualität und anderer Vorzüge durchaus sehen lassen können, fällt die Etablierung der Marke auf dem europäischen Markt doch noch schwer, obwohl die Marke z.B. in Übersee seit Dekaden zur Creme-de-la-Creme gehört.
2014 wurden in Deutschland insgesamt gerade mal knapp über 1.000 Fahrzeuge abgesetzt (ohne Importe). Für das Jahr 2015 sind bis dato nicht mal offizielle Zahlen bekannt.

 

Um das zu ändern, wurde 2015 nicht nur personell etwas verändert, indem man den motivierten Ex-BMW-Vertriebschef Roland Krüger zum Markenchef ernannt hat, sondern neben der geplanten und zum Teil bereits umgesetzten Modelloffensive, ist man auch konzernübergreifende Kooperationen eingegangen.
Ausgerechnet einer der Hauptzielkonkurrenten liefert Plattformen zu und auch Dieselmotoren: Mercedes-Benz.
Krüger äußerte sich kürzlich "sehr zufrieden" bezüglich dieser Zusammenarbeit und lobte die Ingenieure des Q30 bzw. QX30, der auf A-Klasse bzw. GLA von Mercedes aufbaut, aber trotzdem einen ganz eigenen Charakter haben soll.

 

Womit wir zur aktuellen Modellpalette kämen...

 

Q30
Den Einstieg in die INFINITI-Welt soll das neueste Modell in der Palette bilden.
"Premium-Kompakt-Modell" nennt die Marke den Boliden, der auf der Plattform der MB A-Klasse aufbaut.
Ab 24.200 EUR kostet der 5-Türer.
Weiter gibt es verschiedene Ausstattungslinien:
Q30, Premium, Premium Tech und Sport.
Teilweise geht mit der Auswahl einer besseren Motorisierung auch gleichzeitig eine bessere Ausstattungslinie einher.
Die Basis für den Einstiegspreis bildet der Q30 mit einem 122PS starken 1.6 Turbomotor mit Frontantrieb und Schaltgetriebe.
Alternativ kann ein 1.5D mit 109PS für 26.250 EUR gewählt werden.
Für 30.550 EUR steht auch ein 2.2D mit 170PS zur Verfügung, der serienmäßig über das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügt.
Letzteres kann auch mit dem 1.6T Benziner kombiniert werden, allerdings hat dieser dann 156PS, mindestens die Ausstattung Premium und kostet dann 31.040 EUR.
Der Q30 Premium 1.5D mit 7-G-Automatik kostet das gleiche.
Für 35.390 EUR bekommt man den 2.2D mit 170PS auch mit Allradantrieb.
Die Topvariante bildet der 211PS starke 2.0T. Der ist nur als Sport inklusive Automatik und Allrad verfügbar und kostet ab 40.290 EUR.

 

QX30
Dieser basiert auf der Plattform des MB GLA.
Er orientiert sich auch recht stark am Q30.
Allerdings gibt es ihn nur als 2.2D mit 170PS, Automatik und Allrad.
Ab 38.600 EUR kommt er in der Premium Ausstattung.
Gegen einen Aufpreis von 4.570 EUR wird er als Premium Tech geliefert.

 

Q50
Hier handelt es sich um die Mittelklassevertretung im Repertoire.
Grundsätzlich kann zwischen fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten gewählt werden:
Q50, Premium, Premium Tech, Sport und Sport Tech.
Die Basis bildet der Q50 als 2.2D mit 170PS, Heckantrieb und Schaltgetriebe für rund 37.000 EUR.
Wer ihn mit der 7-Gang-Automatik ordern möchte, zahlt mindestens 39.200 EUR.
Auf der Dieselseite war es das dann auch an Auswahl.
Als Benziner steht zunächst mal der 2.0T mit 211PS zur Verfügung.
Er hat die Automatik und Premium-Ausstattung serienmäßig und kostet ab 42.500 EUR.
Der äußerst souveräne 3.0T ist erst ab Sport und ebenfalls mit Automatik zu haben. Für stolze 53.250 EUR leistet er aber auch ganze 405PS und 475Nm Drehmoment.
Eine weitere Alternative stellt der 3.5 Hybrid für den gleichen Preis dar, wie der 3.0T, ebenfalls mit Heckantrieb und als Sport.
Wer möchte kann die 364PS Systemleistung aber auch mit Allradantrieb kombinieren. Dann sind 55.750 EUR fällig.

 

Q60
Hier handelt es sich um die Sport Coupé Variante des Q50.
Ihn gibt es erst ab Premium und zusätzlich als Premium Tech, Sport und Sport Tech.
Den Einstieg bildet der 2.0T mit 211PS bei Heckantrieb, hat aber die Automatik schon an Bord. Als Premium kostet er ab 44.500 EUR.
Als Topmodell fungiert der Q60 Sport 3.0T. Er hat mit 405PS nicht nur deutlich mehr Leistung sondern auch Allradantrieb.
Für 56.990 EUR wechselt er den Besitzer.
In der Topvariante Sport Tech kostet er 63.490 EUR.

 

Q70
Die Oberklasselimousine ist ab 46.090 EUR zu haben.
Es gibt nur Heckantrieb, Automatik ist aber in jedem Fall Serie.
Grundsätzlich stehen fünf Ausstattungsvarianten wie beim Q50 zur Verfügung, aber auch hier gehen mit potenteren Motorisierungen höhere Ausstattungslinien als Basis einher.
Als Diesel steht interessanterweise nur noch der 2.2D mit 170PS zur Verfügung, der für eine Oberklasse ein bisschen schwach auf der Brust ist, auch wenn der Preis eher Richtung gehobene Mittelklasse zeigt.
Als Q70 Premium 3.5 Hybrid mit 364PS kostet der Wagen dann direkt deutlich mehr: 58.890 EUR.
Den schwächeren 3.7 V6 Benziner mit 320PS gibt es dagegen nur als Sport Tech und kostet daher mindestens 60.190 EUR.

 

QX70
Das SUV ist langfristig und marktübergreifend betrachtet der Bestseller in der Palette.
Aufgrund der guten Gewichtverteilung gilt der QX70 (vormals FX) als eins der dynamischsten SUV auf dem Markt und hat daher seine Freunde., spätestens seit 2008 auch wegen des aggressiven Designs, dass der aktuelle QX70 auch noch weitestgehend aufgreift.
Der QX70 hat grundsätzlich 7-G-Automatik und natürlich Allradantrieb.
Als Ausstattungsvarianten gibt es GT, GT Premium, S und S Premium.
Als einziges Modell wird der QX70 noch mit dem 3.0D angeboten, der 238PS leistet und ab 52.290 EUR kostet. Allerdings werden nur noch Lagerbestände abverkauft.
Die Benziner sind weiterhin bestellbar.
Der 3.7 V6 mit 320PS kostet ganze 250 EUR Aufpreis.
Der bullige 5.0 V8 ist nur als Topvariante S Premium erhältlich und kostet dann knackige 70.100 EUR aufwärts. Er leistet 390PS und katapultiert das SUV in 5,8 Sekunden auf Landstraßentempo und erst knapp jenseits der 240km/h ist der Beschleunigungsdrang der knapp 2.1to Leergewicht zuende.
Als Sondermodell bietet INFINITI zurzeit den QX70 Ultimate mit pompöser Ausstattung an. Über Preise wird sich aber nicht wirklich ausgelassen.

 

Fazit:
Die Fahrzeugpalette von INFINITI kann man wohl durchaus als interessant bezeichnen und mit MB wurde ein starker Kooperationspartner gewonnen.
Trotzdem muss man mit Wachstumserwartungen wohl immer noch vorsichtig sein, auch wenn der QX30 erstaunlich regelmäßig zu sichten ist. Bis INFINITI hierzulande wirklich größere Stückzahlen absetzt, wird wohl noch einige Zeit verstreichen.

 

Mehr Infos und Bilder unter...
www.infiniti.de/cars

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Driver's Phantasia by M. Schild